Emotional und Mentalkörper


Die Reinigung des Emotionalkörpers und Mentalkörpers ist ebenfalls sehr wichtig, da auf ihnen insbesondere auch Viren, Bakterien, Astralwesen, Fleischwesen, Suchtwesen, Morphinwesen, Alkoholwesen etc. sitzen. Durch die Reinigung wird der Ballast vom Emotional- und Mentalkörper genommen. Der Mensch fühlt sich danach in den Gedanken stiller, weil sich die Frequenzen verändern. Auf der körperlichen Ebene fühlen sich die Menschen nicht mehr so eingeschnürt. Es ist eine große Befreiung von Besetzungen.

Durch die Weitung des Emotionalkörpers auf 3 Meter und des Mentalkörpers auf 1,5 Meter, werden all diese Resonanzen vom physischen Körper getrennt. Alles kommt weiterhin in die Wahrnehmung, aber nicht mehr in das Zellbewusstsein. Resonanzfelder können sein:

  • Schmerzen
  • Wirkungen von Medikamenten
  • Wirkungen von den Suchtfeldern Alkohol, Drogen, Medikamente
  • Strahlen (WLAN, Strom, Handy, atomare Energie etc.)
  • Kleidung (Chemische Zusammensetzung, Farben, Worte, Zahlen, Figuren, Symbole etc.)
  • Rituale der Religionen (z. B. Taufe, Kommunion, Firmung, Konfirmation, Hochzeit etc., die den Emotionalkörper und Mentalkörper bewusst noch enger an den physischen Körper pressen)
  • Handlungen, Emotionen, Worte und Klänge (von Menschen, Tieren, Dingen, Situationen etc.)
  • und einiges mehr…